Flexible und vielseitige Unterstützung durch Blended Care

Registrieren

Fragebogen zu Stärken und Schwächen - Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ)

INHALT DES FRAGEBOGENS
ZIELGRUPPE Kinder und Jugendliche
HINTERGRUND & ANWENDUNG Der SDQ ist eines der weltweit meistgenutzten Verfahren zur Erfassung von psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen, er wird benutzt um die Kinder und Jugendlichen zu identifizieren, die tatsächlich an diesen Problemen leiden. Im Gegensatz zu anderen Instrumenten geht der SDQ allerdings nicht nur auf Probleme und Beschwerden, sondern auch auf Stärken ein. Außerdem wird neben der Anwesenheit von psychosozialen Problemen auch deren Einfluss auf das Umfeld und alltägliche Funktionieren erfasst. Der SDQ kann sowohl bei Erstmessungen als auch bei follow-up Messungen verwendet werden.
Folgende Versionen des SDQ sind Verfügbar:
SDQ-P 2-4 auszufüllen von Eltern 2-4 Jähriger
SDQ-P 4-17 auszufüllen von Eltern 4-17 Jähriger
SDQ-T 4-17 auszufüllen von Lehrern 4-17 Jähriger
SDQ-S 11-17 auszufüllen von 11-17 Jährigen (Selbstbeurteilungsinstrument)
AUFBAU Der SDQ misst die Subskalen emotionale Probleme, Verhaltensprobleme, Hyperaktivität, Verhaltensprobleme mit Gleichaltrigen, prosoziales Verhalten und Auswirkung, sowie den Gesamtproblemwert, mit 3-Stufigen Antwortmöglichkeiten (nicht zutreffend, teilweise zutreffend, eindeutig zutreffend).
PSYCHOMETRISCHE EIGENSCHAFTEN
RELIABILITÄT & VALIDITÄT Verschiedene Studien an verschiedenen Versionen des SDQ ergaben gute psychometrische Eigenschaften, die in den unten angegebenen Literaturquellen nachzulesen sind. Allgemein lässt sich sagen, dass Struktur und Ergebnisse weitestgehend dem englischen Original nachkommen und als gut bis sehr gut zu bewerten sind.
LIZENZKOSTEN 0,30 € Pro Abnahme
COPYRIGHT © Goodman, R., Youth in Mind
LITERATUR

Goodman R, Ford T, Simmons H, Gatward R, Meltzer H (2000) Using the Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ) to screen for child psychiatric disorders in a community sample. British Journal of Psychiatry, 177, 534-539.

 

Goodman R (2001) Psychometric properties of the Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ). Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry, 40, 1337-1345.

 

Hintermair M (2006) Socio-emotional problems among hearing-impaired children - initial results of the German version of the Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ-D). Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother, 34, 49-61.

 

Klasen H, Woerner W, Wolke D, Meyer R, Overmeyer S, Kaschnitz W, Rothenberger A, Goodman R (2000) Comparing the German versions of the Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ-Deu) and the Child Behavior Checklist. European Child and Adolescent Psychiatry, 9, 271-276.

 

Woerner W, Becker A, Friedrich C, Klasen H, Goodman R, Rothenberger A (2002) Normierung und Evaluation der deutschen Elternversion des Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ): Ergebnisse einer repräsentativen Felderhebung. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 30, 105-112.

 

Woerner W, Becker A, Rothenberger A (2004) Normative data and scale properties of the German parent SDQ. European Child and Adolescent Psychiatry, 13 (2), II3-10.