Flexible und vielseitige Unterstützung durch Blended Care

Registrieren

Skala zur Erfassung von Arbeitsbezogenheit (SEA)

INHALT DES FRAGEBOGENS
ZIELGRUPPE Erwachsene
ANWENDUNG Die Skala erfasst die Dimension Arbeitssucht in differenzierter Form und kann sowohl bei differentialdiagnostischen und -therapeutischen Fragestellungen als auch zu Forschungszwecken benutzt werden.
AUFBAU Der Fragebogen besteht aus 20 Items, die die beiden Antwortmöglichkeiten "JA" (Punktwert 1) und "NEIN" (Punktwert 0) zulassen ("forced-choice"). Die symptomatischen Items der Skala werden bei der Testauswertung addiert.
PSYCHOMETRISCHE EIGENSCHAFTEN
RELIABILITÄT & VALIDITÄT Die Konstruktionsstichprobe von 263 Personen zeigte hohe Reliabilitätswerte. Berechnet wurden Alpha nach Cronbach (.87), die Split-half-Reliabilität nach Spearman-Brown (.71) und die Retestreliabilität (.92). Inhaltlich-logische Validität ergibt sich aus dem Konstruktionszusammenhang.
LIZENZKOSTEN 0,00 € Pro Abnahme
COPYRIGHT © Bühler, K.E. & Schneider, C.
LITERATUR Bühler, K.-E. & Schneider, C. (2001). Die Arbeitssucht (Workaholism). Arbeitsmedizin, 36, 388-393.
Bühler, K.-E. & Schneider C. (2002). Arbeitssucht (Workaholism). Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 153, 245-250.
Schneider, C. & Bühler, K.-E. (2001). Arbeitssucht. Deutsches Ärzteblatt, 98, 463-465.