Flexible und vielseitige Unterstützung durch Blended Care

Unsere Neujahrsaktion 2019

Session Evaluation Questionnaire - Deutsche Fassung (SEQ-D)

INHALT DES FRAGEBOGENS
ZIELGRUPPE Erwachsene
ANWENDUNG Die systematische Untersuchung des Psychotherapieprozesses sowie des unmittelbaren Therapieergebnisses dient der Identifikation wirksamer, ineffektiver oder potenziell schädlicher psychotherapeutischer Interventionen. Eigens für diesen Zweck entwickelte Verfahren - wie etwa der Therapy Session Report (TSR), die Vanderbilt Psychotherapy Process Scales (VPP, VPPS-T/P) oder der Session Evaluation Questionnaire (SEQ) - dienen der Erfüllung dieser Aufgabe, sind aber für den praktischen Einsatz wenig ökonomisch. Mit der vorliegenden Übersetzung des SEQ liegt ein a) international anerkannter und b) ökonomisch einsetzbarer Fragebogen für den deutschsprachigen Bereich vor, welcher von Patienten, Therapeuten oder externen Beobachtern bearbeitet werden kann.
AUFBAU Der SEQ setzt sich aus 21 bipolar angeordneten Items zusammen, wobei jeweils fünf dieser Items einen der folgenden Faktoren repräsentieren: (1) Tiefe und (2) Fluss zur Beurteilung des Therapieverlaufs sowie (3) Positivität und (4) Aufregung zur Beurteilung des unmittelbaren Therapieergebnisses.
PSYCHOMETRISCHE EIGENSCHAFTEN
VALIDITÄT Zur Überprüfung der Konstruktvalidität des SEQ-d wurden die korrelativen Zusammenhänge zwischen den SEQ-Faktoren und der therapeutischen Allianz - ermittelt mithilfe des Helping Alliance Questionnaire (HAQ; Bassler, Potratz & Krauthauser, 1995) - berechnet. Dabei zeigte sich, dass die Tiefe einer Sitzung am stärksten mit der Qualität der Arbeitsbeziehung (r = .40) und die Positivität am stärksten mit der Erwartung eines guten Therapieergebnisses (r = .49) zusammenhing.
LIZENZKOSTEN 0,00 € Pro Abnahme
COPYRIGHT © Hartmann, A., Leonhart, R., Hermann, S., Joos, A., Stiles, W.B. & Zeeck, A.
LITERATUR Hartmann, A., Leonhart, R., Hermann, S., Joos, A., Stiles, W.B. & Zeeck, A. (2013). Die Evaluation von Therapiesitzungen durch Patienten und Therapeuten. Faktorstruktur und Interpretation des SEQ-D. Diagnostica, 59 (1), 45-59.
Stiles, W.B. (2013). Session Evaluation Questionnaire: Structure and use. Online im Internet, URL: http://www.users.miamioh.edu/stileswb/session_evaluation_questionnaire.htm
Stiles, W.B., Gordon, L.E. & Lani, J.A. (2002). Session evaluation and the Session Evaluation Questionnaire. In G.S. Tryon (Ed.), Counseling based on process research: Applying what we know (pp. 325-343). Boston, MA: Allyn & Bacon.